Schön dass Sie sich für unser Zuchtprogramm interessieren und sich evt. daran beteiligen möchten! Da wir gemerkt haben, dass viele Interessenten aus einer falschen Motivation heraus ein Guardian Home zu sich nehmen möchten, haben wir hier eine Liste erstellt mit den wichtigsten Punkten die Sie sich im Klaren sein sollten bevor Sie sich für ein Guardian Home bei uns melden!

ein Guardian home bedeutet eine besondere Verantwortung da der Verlust eines solchen Hundes nicht nur Sie als Besitzer sondern auch uns als Züchter betrifft, deshalb schreiben wir auch gewisse Dinge vor um Unfälle im Vornherein möglichst zu vermeiden!

Für ein Guardian Home muss Ihr Garten so eingezäunt sein, dass weder Ihr Hund raus noch ein fremder Hund rein kann, zum einen um ungeplante Verpaarungen zu vermeiden und zweitens um zu vermeiden dass ein agressiver fremder Hund in Ihren Garten kommt und Ihren Hund verletzen kann.


Ihr Hund muss auf möglichst viele fremde Menschen geprägt werden damit er keine Probleme hat wenn er hier ist zum decken oder die Babys aufzuziehen.

Ferien müssen mit uns frühzeitig abgesprochen werden da wir unsere Würfe ja auch vorzeitig planen müssen und wissen müssen welche Hunde verfügbar sind, evt. müsste der Hund auch hier bleiben wenn Sie in die Ferien gehen wenn eine Hündin dann ausgerechnet gedeckt werden sollte, in diesem Fall kann er hier bei uns bleiben.

Ein Guardian Home-Hund macht Werbung für unsere Zucht, deshalb muss er auch gut gepflegt werden, d.h. entweder regelmässig einem Hundecoiffeur vorgeführt werden oder man muss die Haare selber entsprechend der Rasse schneiden und natürlich regelmässig bürsten. Ein Guardian home sollte deshalb auch nicht "kahl" geschoren werden.

Ein Guardian home muss regelmässig geimpft und entwurmt werden und wir müssen informiert werden wenn der Hund gesundheitliche Probleme hat, auch z.B. wenn er an Durchfall leidet in der Zeit wo er decken sollte oder gedeckt werden sollte und er muss natürlich dann von einem Tierarzt abgeklärt und behandelt werden.

Hündin:

Ein Guardian home-Mädchen aus einem unserer eigenen Würfe ist für 2 bis 3 Würfe fix in unserem Zuchtprogramm, es wird der normale Kaufpreis bezahlt da wir ja nicht wissen ob der Hund später zuchttauglich wird und wir haben hohe Kosten für alle Gesundheitsuntersuchungen. Die Besitzer der Hündin erhalten dann pro verkauftem Welpen jeweils Fr. 200.--,  so ist es eine Win-Win Situation!

Allerdings können wir auch von unserer Seite her entscheiden die Hündin gar nicht in die Zucht zu nehmen oder nur für 1 Wurf oder nur für 2 Würfe, Sie als Guardian Home können das jedoch nicht bestimmen, für Sie gilt das was im Vertrag vereinbart wurde.  Die Hündin muss bei Nicht-Zuchttauglichkeit oder wenn sie nicht in die Zucht kommt bis zum Alter von 18 Monaten kastriert/sterilisiert werden, wenn Sie in der Zucht ist umgehend nach der vereinbarten Zuchtzeit. Die Kastration geht zu Lasten des Guardian Homes.

 

 

Rüde:

Da viele Leute ihren Rüden möglichst lange nicht kastrieren lassen möchten ist das eine geeignete Möglichkeit einen unkastrierten Rüden zu halten der seiner Natur getreu auch decken darf.

Ein Rüde ist  3 - 5 Jahre fix in der Zucht (ab Zuchttauglichkeit mit jährig), er muss uns jeweils gebracht werden und für ein paar Tage hier bleiben um mehrmals decken zu können. Der Kaufpreis wird nicht reduziert da wir für alle Gesundheitsuntersuchungen auch noch viele Auslagen haben. Das Guardian home erhält pro gedeckter Hündin eine kleine Decktaxe von Fr. 200.-- Auch hier können wir als Züchter die Zuchtzeit verkürzen, Sie aber als Guardian home nicht ausser beide Parteien sind damit einverstanden. Ein Rüde aus der eigenen Zucht wird ziemlich sicher 3 Jahre in der Zucht sein, ein Rüde den wir selber aus den USA einfliegen lassen logischerweise länger. Wenn ein Rüde markieren sollte (was sie meist nicht machen wenn keine Weibchen in der Nähe sind) dann ist das kein Grund ihn kastrieren zu lassen, es gibt für diesen Zweck Rüden-Binden die man dem Rüden im Haus anziehen kann. Wenn die Lage unerträglich wird muss eine Lösung gefunden werden die von beiden Parteien akzeptiert werden kann. Der Rüde muss bei Nicht-Zuchttauglichkeit bis 18 Monate kastriert werden, wenn er in der Zucht ist, umgehend nach der vereinbarten Zuchtzeit (auf Kosten des Guardian Homes).

 

Ohne Guardian Homes ist unser Zuchtprogramm nicht durchführbar, man muss aus jeder Verpaarung möglichst was nachziehen können um dem Zuchtziel näher zu kommen aber wir können ja nicht aus jedem Wurf was selber behalten, deshalb ist es wichtig dass wir geeignete Familien finden die unser Zuchtprogramm gerne unterstützen möchten. Dafür erhält man einen besonders schönen Hund der gesundheitlich auf unsere Kosten genau untersucht wird und man kann bei einer Hündin Ferien ja so planen, dass man weg fährt während die Hündin hier bei uns ist mit ihren Babys!

Der persönliche Kontakt ist sehr wichtig damit so eine Verbindung gut funktioniert, deshalb muss auch die Chemie zwischen uns als Züchtern und Ihnen als Guardian home stimmen sonst hat es keinen Sinn. Wir sind sehr offen und auch direkt, das ist nicht jedermanns Sache aber man kann mit uns auch Probleme ausdiskutieren und gemeinsam nach einer Lösung suchen! Wir beissen nicht, wir geben unseren Guardian homes auch nicht das Gefühl dass sie ständig überwacht werden, Sie sind fast so frei wie mit jedem anderen Hund auch!

Wir freuen uns wenn Sie sich dazu entschliessen können ein Guardian Home bei sich aufzunehmen und so Teil unseres Zuchtprogramms werden!!